Freie Liste unabhängiger Politik im Sticht e.V.

der_verein

Grundsätze und Ziele

Stand April 2022

Der FLuPiS e.V. versteht sich als Forum für Bürgerinnen und Bürger, die sich in ihrem Einsatz für Neuenkirchen nicht parteipolitisch binden möchten.

Dabei ist uns eine gute, konstruktive Zusammenarbeit mit allen Gruppen, Fraktionen und Institutionen innerhalb und außerhalb des Gemeinderates und der Ortsräte wichtig.

Wir möchten auf kommunaler Ebene möglichst viele Bürgerinnen und Bürger aktiv an der Gestaltung des Gemeinschaftslebens, an der demokratischen Willensbildung und an der politischen Arbeit beteiligen.

Effektive Bürgerbeteiligung entsteht aber nicht von selbst, sondern sie muss aktiv gestaltet werden.

Zusätzlich zu den vorhandenen Formen, wie die Mitarbeit bürgerlicher Mitglieder in den Ausschüssen der Gemeinde, sollte auch eine projektbezogene, kurzfristige Mitarbeit von Interessierten in Form von Arbeitskreisen, Workshops oder Gestaltungswettbewerben möglich sein.

Unsere hier genannten Ziele sind nicht abschließend. Dieses Programm schreibt sich fort. Durch die sich immer verändernden Gegebenheiten bedarf es oft einer politischen Reaktion oder auch neuer Regelungen. Erklärtes Ziel ist es also “ immer auf Ballhöhe “ oder am “ Puls der Zeit “ zu sein. Nur so können wir nach unserem Verständnis sinnvoll mitgestalten. 

 

Wirtschaft, Landwirtschaft

Wir wollen keine Schlafdörfer! Wir begrüßen es, wenn sich Handel, Handwerk, Gewerbe und Landwirtschaft bei uns entwickeln und setzen uns für eine bestmögliche Unterstützung durch die Gemeinde ein.

Dabei setzen wir folgende Prioritäten:

– Unterstützung und Ausbau von bewährten Strukturen

– möglichst alte Bausubstanzen nutzen oder umnutzen

– Bereitstellung ausreichender Gewerbeflächen

– Gewerbe und Landwirtschaft sollen Fragen der Ökologie und Nachhaltigkeit berücksichtigen.

Wir regen einen verbesserten, regelmäßigen Austausch zwischen Gemeinde und Wirtschaft an.

Wir wollen unsere Arbeitsplätze vor Ort sichern und vermehren.

Der Tourismus muss weiter mit neuen Ideen und Konzepten vorangebracht werden.

 

Verkehr und Mobilität

Den vielfachen Wunsch nach mehr Lebensqualität und Verkehrssicherheit werden wir weiterhin immer aktualisiert aufnehmen und uns für die Umsetzung politisch einsetzen.

Für uns sind Radwege und gute Busanbindungen wichtige Elemente einer sozialen und umweltverträglichen Mobilität.

Zur Förderung des Tourismus und zum Erhalt unserer eigenen Lebensqualität setzen wir uns für eine stetige Optimierung des Wander-und Radwegenetzes ein.

Die Schaffung eines sicheren Schulwegekonzeptes ist von höchster Wichtigkeit.

In diesem Zusammenhang wollen wir jedoch keine Einbahnstraßenregelung vor dem Schulbereich Kabenstraße und wir lehnen die Schaffung von Hol – und Bringzonen für den Schulbetrieb ab.         

Wir fordern die Entschärfung der Verkehrssituation an der Einmündung Hauptstraße / Bahnhofsstraße/ Soltauer Straße durch Schaffung eines Kreisverkehrs. Wir wollen keinen Verkehr über 7,5 t in der Herteler Straße. Wir wollen eine Geschwindigkeitsreduzierung außerhalb der geschlossenen Ortschaft Neuenkirchen in der Visselhöveder Straße ab Abzweigung zum dortigen Gewerbegebiet.     

 

Umwelt, Natur, Ressourcen, Nachhaltigkeit

Für die FLuPiS hat der Umweltschutz einen hohen Stellenwert. Umweltschutz bedeutet für uns nicht nur Naturschutz, sondern betrifft auch unseren Alltag im Erwerbsleben, im Haushalt und in der Freizeit.

Es ist uns wichtig, den natürlichen Lebensraum für Mensch, Tier und Pflanze zu schützen und damit die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger zu fördern. Dabei geht es auch darum, unsere Umwelt durch nachhaltige Entwicklung für künftige Generationen zu erhalten.

Wir sprechen uns daher deutlich gegen die Methode des so genannten Frackings zur Gasgewinnung auf unserem Gemeindegebiet und auch überregional aus.

Wir sind uns der begrenzten Ressourcen bewusst und streben in der Gemeinde einen sparsamen Umgang mit Energie, Wasser und Boden an. Darauf gilt es bei Planungen der Gemeinde in Bezug auf Bebauung, Wirtschaftsentwicklung und Freizeitgestaltung Rücksicht zu nehmen.

Die Veränderungen des Klimas durch den Ausstoß von Kohlendioxid betreffen uns alle. Die Verantwortung gegenüber kommenden Generationen verpflichtet uns zum konkreten Handeln. Insbesondere der Energieverbrauch der Gemeinde, die Formen der Mobilität und die Bewirtschaftung gemeindlicher Flächen und Einrichtungen bieten hierzu Möglichkeiten.

Wir unterstützen ein neues Konzept für den Winterstraßendienst. Natürlich müssen wir mit einem eingeschränkten Winterdienst unsere Verkehrsicherheitspflicht nachkommen und z.B. für sichere Schul- und Buswege sorgen, dass ist unserer Meinung nach aber auch mit einer deutlichen Reduzierung von Streusalz und einem cleveren Schneeräumungskonzept möglich. 

Zum Schutz der Artenvielfalt bei Insekten, Bienen und Vögeln fordern wir den Stopp von Pestizideinsatz in Schutzgebieten, in Gärten und auf kommunalen Flächen. Auch wollen wir keine weiteren neuen „Schottergärten“ in unserer Gemeinde.  

Eine Reform der Agrarpolitik zum Erhalt der landwirtschaftlichen Betriebe und eine Ende der Industrielandwirtschaft ist dringend erforderlich.

Wir akzeptieren den Wolf in unserer Natur, wenn von ihm keine Gefährdung der Nutztierhaltung und der heimischen Tierwelt ausgeht.

Wir setzen uns für die Renaturierung unserer Moore ein.

Wir wollen kein Atommüll-Endlager in unserer Region. Scheeßel, Bartelsdorf, Ostervesede und Fintel sind nicht weit entfernt von unserer Gemeindegrenze.

 

Jugend, Kultur, Soziales

Um das dörfliche Zusammenleben zu fördern, soll das Wirken von Vereinen, Institutionen, Initiativen, Gruppen und Einzelpersonen unterstützt werden.

Die GOBS Neuenkirchen, die Wald – und Naturgruppen und die Kindergärten sollen in ihrer Qualität gestärkt werden.

Ein besonderer Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Förderung der Kinder- und Jugendarbeit.

Wir setzen uns für Hilfestellung und Unterstützung älterer Menschen ein, um ihnen eine aktive Teilnahme am Dorfleben zu ermöglichen.

Der ehrenamtliche Einsatz von Mitbürgerinnen und Mitbürgern sollte von der Gemeinde unterstützt werden.

Die FLuPiS unterstützt Initiativen zur Belebung von Musik, Kunst und Kultur in der Gemeinde.

Wir werden uns auch weiterhin für den Erhalt des Naturbades einsetzen.

 

Bauen und Wohnen

Die FLuPiS tritt für eine bedarfsorientierte, verträgliche Weiterentwicklung der Bebauung in unseren Dörfern ein, wobei auch die Entstehung von Mietwohnraum möglich sein sollte.

Bei der Gestaltung der Vorgaben für Baugebiete und bei Neubauten außerhalb von B-Plan-Gebieten ist uns wichtig, das ortstypische Dorfbild zu erhalten und städtische Bebauungsformen zu vermeiden.

Eine Lückenbebauung in unseren Ortschaften ist dem Erstellen von immer neuen Baugebieten zu bevorzugen.